Einbau

Regupol® sound 47 wird als Trittschalldämmschicht bei fachgerechter Verlegung weder durch die Hitze des frisch eingebauten Gussasphalts beschädigt, noch in seiner Leistung vermindert. Das Material wird vollflächig auf der Betondecke verlegt und mit Rippenpappe (Dicke: 2,5 mm) an den Rändern überlappend vollständig abgedeckt. Der Gussasphalt wird aufgegossen, nivelliert und gegebenenfalls abgeschliffen. Regupol® sound 47 beeinträchtigt weder die Aushärtungsdauer des Gussasphalts nach der Aufbringung, noch seine langfristige Belastbarkeit.

1. schwimmender Gussasphaltestrich 2.Rippenpappe 3.Regupol® sound 47 Estrichdämmung 4.Betondecke 5.Randdämmstreifen aus zwei lagen Rippenpappe

Schwimmend verlegter Gussasphaltestrich

Übliche Verlegung von Regupol® sound 47 Estrichdämmung unter Gussasphaltestrich

  1. schwimmender Gussasphaltestrich
  2. Rippenpappe
  3. Regupol® sound 47 Estrichdämmung
  4. Betondecke
  5. Randdämmstreifen aus zwei Lagen Rippenpappe